Wein online kaufen


Spiegel21 DE

Der gute Wein gehört einfach mit dazu, egal ob bei dem geselligen Essen mit Freunden, bei dem gemütlichen Fernsehabend im Winter oder aber bei dem angenehmen Sommerabend auf der Terrasse. Die Frage ist oft, wie eigentlich der passende Wein gefunden werden kann. Die Weinqualität sollte dem Anlass gerecht werden und oft schmecken zum Essen Rosé-Sorten, weiße Weine oder doch die roten Weine am besten. Wer online Wein kaufen möchte, kann sich zunächst über grundlegende Weinkenntnisse informieren. Aufgrund der großen Auswahl ist es sonst nicht einfach, dass der passende Wein für den Anlass gefunden wird.

Welcher Wein ist der Richtige?

Zum Essen ist ein Wein immer ein passender Begleiter, denn die Rebsorten können die Aromen des Weins veredeln und ergänzen die unterschiedlichen Speisen. Die Gourmets trinken sogar verschiedene Weine zu den einzelnen Menügängen. Dies sorgt dafür, dass der maximale Genuss erreicht wird. Online gibt es leichte Weißweine zum Fisch, einen prickelnden Schaumwein als Aperitif, zum Rinderfilet einen kräftigen Rotwein und zur Nachspeise einen Dessertwein. Für Genussmomente gibt es je nach Stimmung, Appetit und Anlass die spritzig-fruchtigen Sorten im Sommer und im Winter die gehaltvollen Weine. Die Farben von dem Wein sind nicht unbedingt von den Trauben abhängig. Der Rotwein besteht zwar immer aus den dunklen Trauben, doch die roten Beeren können auch zu dem Weißwein gekeltert werden. Gefunden werden online die Schaumweine, die Rosé-Weine, die Weißweine und die Rotweine.

Den passenden Wein online finden

Die typischen Rotweine besitzen würzige Geschmacksnuancen und Fruchtaromen. Von Lagerung und Gärprozess ist abhängig, ob der Wein eher kräftig oder leicht ist. Der Wein wird umso vollmundiger, je länger beides dauert. Die Weißweine schmecken abhängig von der Sorte nussig, fruchtig, feinsäuerlich oder spritzig. In der Aromenvielfalt stehen sie den Rotweinen in nichts nach. Nicht nur die Farbe ist dann unterschiedlich, sondern auch die Trinktemperatur. Weißweine haben meist mehr Säure und weniger Gerbstoffe als Rotweine. Die blassroten Roséweine sind nicht eine Mischung aus roten und weißen Trauben, sondern der Rotwein wird speziell gekeltert. Es gibt ein eher frisches Trinkerlebnis und ohne lange Lagerzeit wird der Wein jung genossen. Schaumwein ist beliebt zu festlichen Anlässen, Jubiläen, Geburtstagen oder an Silvester. Die feinen Bläschen prickeln auf der Zunge und für besondere Momente ist dies ein besonderer Genuss. Der Champagner ist dabei am exklusivsten und diese Bezeichnung haben nur Perlweine von der französischen Region Champagne. Durch die zweite Gärung in der Flasche kommt der Perleffekt zustande.

Worauf kommt es beim Kauf im Internet an?

Bei dem Flaschenetikett gibt es Auskunft über Winzer, Anbauregion, Rebsorte und einiges mehr. Bei dem Geschmack weiß jeder direkt, wie herb oder süß ein Rebensaft schmeckt. Bei lieblichen Weinen überwiegt die Süße die Säure. Halbtrocken bedeutet, dass sich Säure und Süße die Waage halten. Wenn dies Säure überwiegt, ist der Wein trocken. Für den Geschmack von dem Wein ist der Säuregehalt neben dem Restzuckergehalt der wichtigste Faktor für den Geschmack. Verschiedene Aromen gibt es durch das Zusammenspiel mit Alkohol und Zucker sowie Apfelsäure, Weinsäure, Milchsäure und weiteren Säuren. Durch die große Auswahl online kann sich jeder durch die unterschiedlichen Weine der Welt probieren und immer neue Aromen entdecken.